Foto: pixabay

VR Artist-in-Residence Programm

Beate Gärtner ist VR artist-in-residence und arbeitet
im jfc Medienzentrum bis Ende Dezember 2019.

Künstler*innen und kreative Medienschaffende haben die Möglichkeit, mit Unterstützung eine VR Idee zu entwickeln. Die VR artist experience wird von der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren NRW e.V. gefördert.

Bewerbung abgeschlossen!

Du willst dich mit VR auseinandersetzen? Virtuelle Welten regen deine kreativen Synapsen an und es prickelt? Es war bisher nie Zeit und es scheint zu aufwändig? Hier ist die Chance!

Egal aus welcher Denkrichtung: Wir sammeln Ideen und jammen gemeinsam VR Ideen.

Bewirb dich mit einem kleinen Portfolio und warum du die VR artist experience spannend findest. Nach dem Workshop kann die beste Idee kann flexibel bis Dezember 2019 weiterentwickelt werden: Die VR artist experience honorieren wir mit einem Stipendium von 1000 €. Das jfc Medienzentrum bietet Arbeitsmöglichkeiten und Partner Ressourcen… Virtual Reality (VR) ist als eine kreative Zukunftstechnologie in der Soziokultur noch wenig präsent. Zum Beispiel: Mit der Software „Tilt Brush“ und „unity 3D“ und dem VR-Set Oculus Rift sind eigene Kreationen möglich – von 3D Zeichnung bis zu komplexen Produktionen. Neu ist 3D Modelling mit Gravity Sketch und Oculus Quest.

VR artist experience: Stipendium 1000 €

Anforderungen

Als artist-in-residence Erfahrung teilen (Blog) und bei uns flexibel arbeiten (VR co-working space)

Nach dem Workshop ist die VR artist experience: Es findet sich ein Medienschaffender/ eine Medienschaffende bzw. ein artist team, welches eine Idee als Konzept konkreter entwickelt. Online werden kurze Ergebnisse im Blog geteilt. Wir honorieren die Praxiserfahrung für ein VR Konzept mit einem Arbeitsstipendium von 1000 € (Honorarvertrag). Als Abschluss gibt es einen Show+Tell Event, öffentlich – ob schon Ergebnisse gezeigt werden können oder ob als Vortrag von Erfahrungen berichtet wird ist offen – der Prozess zählt. Natürlich wünschen wir uns Engagement und Motivation in eigener Sache für Kunst und Kultur…

Foto: jfc

Was wir uns wünschen

Lernen für eine Produktion/ ein VR Workshop-Konzept mit Jugendlichen nächstes Jahr

VR in Kunst und Kultur ist ein spannendes Thema, das wir in einen sozialen Erlebnisrahmen stellen möchten… Unser Ansatz: Kreatives Schaffen, zeigen – „Create your world“. Das heißt, diese Technologie öffnen, zugänglich machen, beteiligen, ermöglichen, miterleben! Aus der Zusammenarbeit mit Künstler*innen und den Erfahrungen aus unserer Jugendmedienarbeit soll eine Produktion, die z.B. sowohl als VR Live Performance als auch als VR Screencast erfahrbar wird und/oder ein VR Workshop-Konzept für Jugendliche entstehen. Das Veranstaltungsangebot wird weitergeführt: Das jfc Medienzentrum bezieht ein neues Gebäude im Clouth-Quartier…

Das jfc Medienzentrum e.V. bietet

• VR leistungsfähigen PC mit Software
• Oculus Rift Set
• Co-Working Space im jfc Medienzentrum
• Betreuung der konzeptionellen Arbeit
• Hilfe für Vernetzung/ Kooperation
• nach Absprache in ca. 5 Blöcken à 3-4 Tage
• freie Arbeitsphasen bis 12/2019

Über Partner/ EDFVR werden individuell weitere Hilfen möglich…

Kontakt

Vorname *
Nachname *
Email-Adresse *
Telefon

Wie können wir helfen?

VR artist experience
jfc Medienzentrum e.V.

Hansaring 84-86
50670 Köln

Telefon: +49 (0)221 1305615-0
info@jfc.info

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do und Fr 9:30-17:30
Mi 9:30-13:30

Michelle Adolfs

Projektleitung
Konzept und Beratung
Telefon: 0221 13056 15 26
Handy: 01575 1027034
E-Mail: adolfs@jfc.info

Foto: jfc